Preise und Bedingungen für Aushilfsenergie Strom

Im Rahmen der Aushilfsenergie beliefern wir Sie in der Funktion als Grundversorger mit Strom im Netz der Stadtwerke Quedlinburg GmbH, wenn: 

 

  • vom Anschlussnutzer Strom bezogen wird, ohne dass dieser Bezug einem Stromliefervertrag zugeordnet werden kann, oder

  • der Lieferant des Anschlussnutzers keine Energie entsprechend seiner vertraglichen Pflichten in das Netz der Stadtwerke Quedlinburg GmbH einspeist,

 

zu folgenden Bedingungen:

Kunden in Niederspannung ohne registrierende Lastprofilmessung

Die Stadtwerke Quedlinburg GmbH (SWQ) liefert Aushilfsenergie - Ersatzversorgung - zu den Bedingungen der Stromgrundversorgungsverordnung (StromGVV) einschließlich der Ergänzenden Bedingungen der SWQ und zu den Konditionen der Grund- und Ersatzversorgung gemäß Veröffentlichung

Kunden mit registrierender Lastprofilmessung (RLM-Kunden)

SWQ liefert die beiderseitig mit einem Monat zum Monatsende kündbare Aushilfsenergie zu den Allgemeinen Bedingungen für die Stromlieferung der SWQ und folgenden preislichen Konditionen, sofern durch die SWQ für die Lieferung von Aushilfsenergie kein anderes Angebot unterbreitet wird:

1  Entgelt für die Stromlieferung

Der Arbeitspreis für die bezogene elektrische Arbeit beträgt ab dem 01.01.2017

                            7,50 Cent/kWh.  

2 Netznutzung und Messstellenbetrieb/Steuern und Abgaben des Netzbetreibers

Das Entgelt für die Stromlieferung erhöht sich um die Kosten für die Netznutzung sowie um die Steuern und Abgaben des Netzbetreibers auf Basis der jeweils aktuell veröffentlichten Netznutzungsentgelte der SWQ und wird verursachungsgerecht an den Anschlussnutzer weiterberechnet.

Das Entgelt für die Stromlieferung erhöht sich um die Kosten für den Messstellenbetrieb auf Basis der jeweils veröffentlichten Entgelte für den Messstellenbetrieb des grundzuständigen Messstellenbetreibers.

3 EEG-Aufschlag      

Das  Entgelt  für  die  Stromlieferung  erhöht  sich  um  die  jeweils  aktuelle  EEG-Umlage  zur  Deckung  der  sich  für  den  Lieferanten aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ergebenden Kosten.  

4 Stromsteuer    

Das Entgelt für die Stromlieferung erhöht sich um die Stromsteuer in der jeweiligen gesetzlich festgelegten Höhe, sofern nicht der Kunde vor Lieferbeginn seine Versorgereigenschaft oder eine Steuerbefreiung nachweist.  

5 Umsatzsteuer    

Zu  dem  Entgelt  gemäß  vorstehenden  Ziffern  wird  die  Umsatzsteuer  in  der  jeweiligen  gesetzlich  festgelegten  Höhe  hinzugerechnet,   sofern   nicht   der   Kunde   vor   Lieferbeginn   seine   Wiederverkäufereigenschaft   im   Sinne   des   Umsatzsteuergesetzes nachweist.

Schlichtungsstelle ENERGIE

Zur Beilegung von Streitigkeiten kann von Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB ein Schlichtungsverfahren bei der Schlichtungsstelle ENERGIE beantragt werden. Voraussetzung dafür ist, dass der Verbraucherservice unseres Unternehmens angerufen wurde und keine beidseitig zufriedenstellende Lösung gefunden wurde.

Schlichtungsstelle Energie e. V.
Friedrichstraße 133
10117 Berlin

Internet: www.schlichtungsstelle-energie.de/

Verbraucherservice der Bundesnetzagentur für den Bereich Elektrizität und Gas

Der Verbraucherservice der Bundesnetzagentur stellt Ihnen Informationen über das geltende Recht, Ihre Rechte als Haushaltskunde und über Streitbeilegungsverfahren für die Bereiche Elektrizität und Gas zur Verfügung und ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post, Eisenbahnen
Verbraucherservice
Postfach 8001
53105 Bonn

Telefon:

030 / 22480-500 (Mo.-Fr. von 09:00 - 15:00 Uhr)

oder 01805 101000 Bundesweites Infotelefon
(Festnetzpreis 14 ct/Min; Mobilfunkpreise maximal 42 ct/Min.)

Fax:

030 / 22480-323

E-Mail:

verbraucherservice-energie[at]bnetza.de